Schornsteinfeger ko

Schornsteinfeger ko

Forum der Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol Sektion Bayern
Portal :
www.Kontra-Schornsteinfeger.de
Impressum Joachim Datko, Regensburg - webmaster@monopole.de


27.06.2017, 07:03
Übersicht Hilfe Suche Kalender Login Registrieren
News: Infos :

Fragen zu monopolfreien Schornsteinfegern?

Wir hatten schon 2009 einen monopolfreien Schornsteinfeger. Er war wesentlich billiger als der Bezirksschornsteinfeger.

Die ab 1935 deutschlandweit eingeführten Bezirksschornsteinfeger werden wir leider nicht ganz los, sie werden weiter an uns verdienen. Da leistet die Bevölkerung noch zu wenig Widerstand.

Falls Sie Fragen zum Schornsteinfegerwechsel haben, können Sie die gerne im Forum  stellen.
http://www.schornsteinfeger-ko.de/index.php?board=71.0

+  Schornsteinfeger ko
|-+  Schornsteinfeger - Bürokratie-Horror
| |-+  Gästebuch
| | |-+  Mängel-Statistik
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Mängel-Statistik  (Gelesen 9916 mal)
twmueller
Full Member
***
Beiträge: 68



« am: 20.04.2011, 11:12 »

In der Kopfmeldung des Forums wurde angezeigt:
Zitat
11.05.2010 Bild-Zeitung:
"Kaminkehrer stellen fast 200 000 Mängel fest"
...
"Auch bei neu gebauten oder wesentlich umgebauten Feuerungsanlagen stellten die knapp 5000 Kaminkehrer gut 35 000 Mängel fest. Am stärksten betroffen waren Gasheizungen."

Ein gutes Beispiel, wie Zahlen zu Scheinaussagen mißbraucht werden können. Wie heißt es so schön: "Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast."

Ich will mal unterstellen, dass die angegebenen Zahlen korrekt sind. Aber was sagen sie aus? Nichts! Wenn von 200.000 Mängeln die Rede ist, reicht dies von der kleinen Roststelle bis zur lebensbedrohlichen Situation. Bedenkt man dann noch die Gesamtzahl der überprüften Haushalte und Anlagen, relativiert sich dieser scheinbar hohe Wert noch mehr.

Von welcher Mängelzahl würde die Bild-Zeitung wohl schreiben, wenn Lebensmittelkontrolleure die Küchen der Deutschen untersuchen würden? In welcher Küche liegt nicht ein Putzlappen, der schon länger entsorgt sein sollte? Oder ... oder ... oder ...
Und doch halten sich die Lebensmittelvergiftungen in einem unbedeutenden Rahmen. Nicht jeder "Mangel" ist somit auch ein Mangel, der im Sinne der "Öffentlichen Sicherheit" unbedingt beseitigt werden muss.

Niemand bezweifelt, dass Heizungsanlagen vernünftig gewartet werden sollten. Ebenso wird jeder verantwortungsvolle Hausbesitzer den Russ eines Kamins, wenn nötig, entfernen lassen. Aber erfordert die "Öffentliche Sicherheit" JÄHRLICHE Pflichtkontrollen durch einen BEZIRKS-Schornsteinfeger? Müssen Schornsteine (bei flüssigen und festen Brennstoffen) wirklich ohne Berücksichtigung des Verschmutzungsgrads zum Teil mehrmals jährlich NACH KALENDER zwangsgekehrt werden?

Die "Mängelzahlen" sollen eine Gefahr belegen, die in Wirklichkeit überhaupt nicht existent ist. Insbesondere bei erdgas-betriebenen Anlagen ist der Schornsteinfeger im 4. Agregatzustand (fest, gasförmig, flüssig, "ÜBERFLÜSSIG").

Jeder, der also derartigen Schein-Statistiken liest, sollte die angegebenen Zahlen und deren Aussage mal hinterfragen.
Immerhin in XX-Millionen Haushalten in z.B. Frankreich hat es im vergangenen Jahr weder gebrannt, noch ist ein sonstiger Schaden eingetreten, obwohl es die Schornsteinfeger-Pflicht-Kontrollen dort nicht gibt. Statistisch sterben in Deutschland mehr Menschen an Bienenstichen oder an verschluckten Schreibgeräten, als z.B. an CO-Vergiftung aus Feuerungsanlagen (Selbstmorde durch Autoabgase nicht berücksichtigt, denn der Schornsteinfeger ist für KFZ-Abgasanlagen zum Glück nicht zuständig).

Wenn Ihnen also mal wieder jemand mit derartigen "Horror-Zahlen" Angst machen will - LACHEN SIE IHN AUS !!!
Gespeichert

Thomas W. Müller
Tel.: (06134) 56 46 20
Mail: post@sfr-reform.de
URL: http://www.sfr-reform.de
P.S. Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt !
Joachim Datko
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 839



« Antwort #1 am: 20.04.2011, 11:34 »

Siehe: http://www.kontra-schornsteinfeger.de/1937-Millionen.jpg

"Zitat aus dem Jahre 1937: "Die Bezirksschornsteinfegermeister haben 1937 1 339 557 feuergefährliche Mängel bei der Feuerstättenschau ermittelt, d.h., in 1,3 Millionen Fällen wurden Brandschäden, die da hätten eintreten können, verhütet".

So werden die Politiker und die Bevölkerung für dumm verkauft.

Gespeichert
gr
Full Member
***
Beiträge: 11

Schornsteinfeger-Kosten: Oft nutzlos und teuer


« Antwort #2 am: 20.04.2011, 16:41 »

In der Kopfmeldung des Forums wurde angezeigt:
Zitat
11.05.2010 Bild-Zeitung:
"Kaminkehrer stellen fast 200 000 Mängel fest"
...




Bei Berufsgruppen, die sittenwidrige Preise berechnen, gibt es für mich keinen Grund, denen zu glauben.
« Letzte Änderung: 20.04.2011, 16:46 von gr » Gespeichert

Joachim Datko
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 839



« Antwort #3 am: 20.04.2011, 18:13 »

In der Kopfmeldung des Forums wurde angezeigt:
Zitat
11.05.2010 Bild-Zeitung:
"Kaminkehrer stellen fast 200 000 Mängel fest"
...




Bei Berufsgruppen, die sittenwidrige Preise berechnen, gibt es für mich keinen Grund, denen zu glauben.

Es sind Preise, die die Schornsteinfeger mit Hilfe von Politikern und Behörden gegen die Bevölkerung durchsetzen.

Minister Junghanns, CDU, hat im Bundesrat zugegeben, dass es nicht um unsere hochmoderne Heiztechnik geht, sondern um die Einkommen der Schornsteinfeger:

"Mit der forcierten Modernisierung der Feuerungsanlagen mindert sich laufend auch das Volumen ihrer Arbeit. ...
Dazu gehört es, dafür Sorge zu tragen, dass die neue Gebührenordnung nicht zu massiven Einkommensverlusten führt."
Siehe: Plenarprotokoll 858, 15.Mai 2009
http://www.bundesrat.de/cln_099/nn_43984/SharedDocs/Downloads/DE/Plenarprotokolle/2009/Plenarprotokoll-858,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/Plenarprotokoll-858.pdf


Es wäre gut, wenn man dies auch in der Öffentlichkeit in aller Deutlichkeit sagt:

Unter google.de News findet man mit dem Suchbegriff "Schornsteinfeger" Zeitungsartikel mit Kommentarfunktion.
Z.B.: http://www.nwzonline.de/Region/Kreis/Ammerland/Westerstede/Artikel/2587715/Schornsteinfeger-schauen-nicht-in-die-Roehre.html

Ich würde mich freuen, wenn jemand dort einen Eintrag vornimmt.
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2005, Lewis Media Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS