Schornsteinfeger ko

Schornsteinfeger ko

Forum der Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol Sektion Bayern
Portal :
www.Kontra-Schornsteinfeger.de
Impressum Joachim Datko, Regensburg - webmaster@monopole.de


27.06.2017, 07:16
Übersicht Hilfe Suche Kalender Login Registrieren
News: Infos:

"Üblich ist, dass ein Fachbetrieb beim Einbau eines neuen Kessels oder einer Gastherme misst, ob das Gerät einwandfrei arbeitet und nicht zu viele Abgase durch den Schornstein bläst. Etwas später klingelt dann der Schornsteinfeger und wiederholt ..."

Dr. Gerhard Luther
Experte für Energieversorgung
Universität des Saarlandes - 2008/12/27

+  Schornsteinfeger ko
|-+  Schornsteinfeger - Bürokratie-Horror
| |-+  Schornsteinfeger juristisches (Moderator: twmueller)
| | |-+  Beschwerdestelle der Wettbewerbszentrale
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Beschwerdestelle der Wettbewerbszentrale  (Gelesen 10942 mal)
Joachim Datko
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 839



« am: 26.06.2011, 19:26 »

Hier kann man sich beschweren, wenn man vermutet, dass ein Bezirksschornsteinfeger einen Wettbewerbsverstoß begeht:

http://www.wettbewerbszentrale.de/de/beschwerdestelle/hinweise/


Beispiel:
18.01.2010 // Autoritätsmissbrauch – Bezirksschornsteinfegermeister geben Unterlassungserklärungen ab
http://www.wettbewerbszentrale.de/de/aktuelles/_news/?id=932

Dies scheint ein sehr interessanter Ansatzpunkt zu sein.  Danach dürfen scheinbar "Bezirksschornsteinfeger" ihre "gesetzliche Tätigkeit" nicht mit sonstigen Tätigkeiten verknüpfen.


Prof. Dr. Michael Hüther - Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW):

"Die Regulierung des Berufs des Schornsteinfegers ist eine klassische Sünde wider Marktwirtschaft und Wettbewerb."

"Ökonomisch ist die Regulierung des Schornsteinfegerberufs genau das, was mit Marktwirtschaft und Wettbewerb nun rein gar nichts zu tun hat. ...Preis und Menge sind festgelegt. Service kann klein geschrieben werden. ... Historisch stammt das Schornsteinfegermonopol aus dem Jahre 1935. Es ist damit Teil der umfassenden Regulierungskampagne, die unter Reichswirtschaftsminister Hjalmar Schacht in diesen Jahren Deutschland erfasste und bis heute tiefe Spuren in unserer Wirtschaftsordnung hinterlassen hat. ... Der Fortschritt in der Heizungs-, Regelungs- und Überwachungstechnik wird völlig ignoriert, so als lebten wir noch unter den Bedingungen des Jahres 1935." Siehe:

http://www.iwkoeln.de/tabID/190/ArticleID/19934/language/de-DE/Default.aspx

« Letzte Änderung: 27.06.2011, 11:13 von Joachim Datko » Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2005, Lewis Media Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS